Wie wir arbeiten

  • Entwicklung und Stimulierung der Hühnerzucht zur Nahrungssicherung in der Sahelzone - einem Gebiet mit sehr hohen Temperaturen und wenig Niederschlag.
  • Züchtung von Eintagsküken mit eigenen Hühnern und Hähnen durch den Gebrauch einer modernen Brutmaschine. Hierdurch Vermeidung von Import von ungesunden, überzüchteten Masthühnern.
  • Hemmung des Importes von Hühnerschlachtabfall aus Europa.
  • Produktion und Verkauf von biologischem und verantwortlichem Hühnerfutter.
  • Ein umweltfreundliches und nachhaltiges Projekt durch den Gebrauch von erneuerbaren Energiequellen.
  • Erhöhte, faire Löhne und Krankenversicherung um sowohl Kinderarbeit zu verhindern als auch Schulbildung zu ermöglichen.
Jobs geschaffen
26
Anzahl der Menschen die wir erreichen
250000
Kinder die zur Schule gehen
121
Anzahl Küken pro Monat
20900

Unterstütze unser Projekt

Adoptier ein Küken

Besuch uns in Mali

Spende

Verkaufsstruktur

Verschiedene Verkaufsstellen werden in der Stadt etabliert. Die umliegenden Dörfer, Bauernverbände und Kaufleute werden mit Küken und Hühnern versorgt. Die Teilnehmer erhalten einen kleinen Stall, den sie vor ihrem Haus oder auf dem Markt platzieren können. Zudem erhalten sie Hühnerfutter von uns. Im Moment sind 15 Ställe in Kayes aktiv.

Landbau

Notwendiges Futter wird lokal mit dem „Push-Pull“ Bio Prinzip gepflanzt. Push-Pull-Technologie ist eine biologische Methode zur Bekämpfung von Insekten. Spezifische Pflanzen werden zwischen den Kulturen gepflanzt, welche eine abwehrende Wirkung haben. Am äußeren Rand der Felder werden zudem Pflanzen gepflanzt, welche sich durch einen Gravitationszug für den Insekten kennzeichnen.

Ausbildung

Die Bauern werden hinsichtlich ökologischer Landwirtschaft (insbesondere in der Geflügelzucht aber auch Hygiene, Mathe uzw.) ausgebildet durch unsere Zusammenarbeit mit der lokalen NRO.

Folg uns

Sponsored by